Die schönsten Paddeltrips in und um Saskatoon


Paddeln vor der malerischen Kulisse Saskatoons - Credit: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography

Es gibt viele gute Gründe, dem charmanten Saskatoon in der kanadischen Provinz Saskatchewan einen Besuch abzustatten: seine malerische Lage am Ufer des South Saskatchewan River, seine wunderbaren kulinarischen Überraschungen und nicht zuletzt seine herausragenden Sehenswürdigkeiten – darunter mit Wanuskewin eine der authentischsten indigenen Stätten Kanadas. Die wenigsten wissen jedoch, dass auch erstklassige Möglichkeiten zum Paddeln zu den Vorzügen Saskatoons zählen! In und außerhalb der schönen Präriestadt gibt es – wie eigentlich überall in Saskatchewan – unzählige idyllische Seen und Flüsse, die man hervorragend per Stand-Up-Paddleboard (SUP), Kajak oder Kanu entdecken kann. Da es kein bergiges oder hügeliges Gelände gibt, darf man sich auf ruhige Wasserwege freuen, die für Paddler aller Erfahrungs- und Fitnesslevel geeignet sind. Bevor man sich auf eigene Faust ins Abenteuer stürzt, sind Schnupperkurse oder geführte Touren empfehlenswert, um sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen.


In ihrem Blog The Lost Girl's Guide to Finding the World entführt uns die Reisejournalistin Ashlyn George regelmäßig nach Saskatchewan. Hier stellt sie uns die schönsten Paddeltrips in und um Saskatoon vor:


Kanutour auf dem Pike Lake


Entfernung: unterschiedliche Strecken möglich


Nur 20 Minuten südlich von Saskatoon liegt an der Valley Road (No. 762) der schöne Pike Lake im gleichnamigen Provincial Park – übrigens einer der kleinsten Provinzparks in ganz Saskatchewan. Trotzdem ist hier einiges los, denn viele Naturfreunde aus Saskatoon kommen hierher, um dem Trubel der Stadt zu entfliehen. Der Pike Lake ist der perfekte Ort für einen Tagesausflug ab Saskatoon und wer gerne zeltet, kann auch entspannt über Nacht bleiben. Der U-förmige See ist ein Altarm des South Saskatchewan River, der sich in der Nähe des Parks malerisch durch die Landschaft schlängelt. Der Bootsanleger für Paddler befindet sich direkt am Parkeingang. Bei einer Paddeltour auf dem langen und schmalen See lässt sich das Ufer mit seinen Seerosenfeldern ausgezeichnet erkunden. Mit etwas Glück kann man Biber, Schildkröten und eine Vielzahl an Wasservögeln beobachten.


Per Stand-Up Paddleboard von Poplar Bluffs nach Saskatoon


Entfernung: 12 Kilometer

Dauer: 2-3 Stunden


Auch das Naturschutzgebiet Poplar Bluffs Conservation Area rund 10 Minuten südlich von Saskatoon liegt direkt an der Valley Road. Um vom Parkplatz aus zum Ufer des South Saskatchewan River zu


gelangen, muss man sich ein wenig anstrengen, denn der Pfad zum Fluss endet mit einem sandigen Abstieg von den Klippen hinunter ans Wasser. Dieser ist jedoch normalerweise gut ausgetreten, so dass man sein Kanu, Kajak oder Paddleboard problemlos über das steile Ufer ziehen kann. Je nach Jahreszeit und Wasserstand gibt es von Zeit zu Zeit Sandbänke, die man zunächst überwinden muss, bevor man den Hauptstrom des Flusses erreicht. Die Paddeltour zurück ins Zentrum von Saskatoon dauert etwa 2 Stunden.


SUP'ing in Saskatoon - Credit: Tourism Saskatoon & Concepts Photography

Per Kajak auf dem Chief Whitecap Waterway


Entfernung: 100 Kilometer ab Gardiner Dam am Lake Diefenbaker

50 Kilometer ab Whitecap Dakota First Nation

Dauer: 1-3 Tage


Eine Paddelboard- oder Kajak-Tour ab dem Staudamm Gardiner Dam am Lake Diefenbaker führt über 100 Kilometer durch die unberührten Flusstäler des South Saskatchean River, vorbei an der Whitecap Dakota First Nation bis nach Saskatoon und folgt dabei dem Chief Whitecap Waterway, der Teil des Trans Canada Trails ist. Entlang der Strecke gibt es verschiedene Möglichkeiten anzulegen, um an den sandigen Flussufern zu übernachten (oder für eine kürzere Strecke ein- bzw. auszusteigen). Diese Tour ist perfekt für alle, die ein großes Abenteuer suchen, denn schon einige Kilometer außerhalb der Stadt hat man das Gefühl, in der Wildnis zu sein.


Zwischen Borden Bridge und Petrofka Bridge: Kanutour auf dem North Saskatchewan River


Entfernung: 45 Kilometer

Dauer: 6-7 Stunden


Etwa 45 Kilometer nordöstlich von Saskatoon startet diese Kanutour an der Borden Bridge und führt dann über weitere 45 Kilometer auf dem North Saskatchewan River bis zur Petrofka Bridge. Man sollte für diesen Ausflug einen ganzen Tag einplanen und auf dem Rückweg nach Saskatoon unbedingt noch einen kleinen Umweg zum einzigartigen The Olive Tree Restaurant & Blacktop Diner in der Nähe von Blaine Lake einschieben. In stilvollem Ambiente eines 50er-Jahre Diners wird hier authentische griechisch-mediterrane Küche serviert.



Folgende Unternehmen bieten in Saskatoon Paddel-Kurse, geführte Touren oder Verleih entsprechender Ausrüstung:


Escape Sports

Coldspring Paddling

CanoeSki Discovery

Living Sky Adventures


Weitere Inspirationen und Informationen über Saskatchewan und Saskatoon gibt es unter www.tourismsaskatchewan.com sowie www.tourismsaskatoon.com.

10 views0 comments