• Karin Schreiber

Best of Regina: Top Sehenswürdigkeiten in der königlichen Hauptstadt Saskatchewans


Regina - Credit: Tourism Saskatchewan & Greg Huszar Photography

Nicht nur durch ihren royalen Namen ist Regina, die Hauptstadt Saskatchewans, eine wahre Königin unter Kanadas Städten! Mit ihren rund 215.000 Einwohnern kann sie zwar größentechnisch nicht mit Metropolen wie Vancouver und Toronto mithalten, aber genau das macht den Charme des liebenswerten Städtchens im Süden der Prärieprovinz aus! Wer Regina einen Besuch abstattet, darf sich auf die freundlichen Einwohner und eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen freuen!


Viele Besucher kommen vor allem wegen ihnen nach Regina: Kanadas „Mounties“, weltweit berühmt durch ihre traditionelle rote Paradeuniform! Denn hier in der Hauptstadt Saskatchewans befindet sich das landesweit einzige Ausbildungszentrum für den Nachwuchs der Royal Canadian Mounted Police (RCMP). Mehr als 1.000 junge Kadetten absolvieren hier jedes Jahr ihre Grundausbildung. Besucher dürfen das Geschehen als Zaungäste beobachten:

Der beste Ort, um mehr über die Mounties zu erfahren, ist zunächst das RCMP Heritage Centre. Mit modernster Technik wird die legendäre Geschichte der kanadischen Polizei in diesem Museum multimedial und interaktiv präsentiert. Den berühmten RCMP Musical Ride, eine berittene Militärparade, erlebt man hier beispielsweise bei der Musical Ride Virtual Reality Tour aus der Sicht eines teilnehmenden Reiters. Neben einem Besuch der Ausstellungsräume des Museums kann auf dem Gelände der RCMP Academy auch die Depot Division oder die historische RCMP-Kapelle besichtigt werden, Reginas ältestes Gebäude. Reichlich Spektakel beim Aufmarsch der Kadetten gibt es darüber hinaus in den Sommermonaten im Rahmen der einmal wöchentlich stattfindenden Sunset Retreat Ceremony oder der Sergeant Major’s Parade, welche an allen Werktagen stattfindet.


Das Government House Museum and Heritage Property begeistert mit seiner viktorianischen Eleganz und der zeitgenössischen Pracht der vorletzten Jahrhundertwende. Das stattliche Gebäude wurde im Jahr 1891 für den Lieutenant Governor der Northwest Territories erbaut und beherbergt heute ein Museum, ein Konservatorium und die prächtigen Edwardian Gardens. Mit spannenden Führungen, Programmen und Ausstellungen werden Besucher hier in die Vergangenheit zurückversetzt.


Das Herz Reginas schlägt im Wascana Centre, einer idyllischen Natur-Oase mitten in der Stadt! Es zählt zu den größten urbanen Parkanlagen in Nordamerika und eignet sich hervorragend zum Spazierengehen, Radfahren oder Joggen – immerhin stehen hier mehr als 8 Kilometer asphaltierter Mehrzweck-Wege zur Verfügung. Wer Abkühlung von der sommerlichen Hitze sucht, kann per Kanu, Kajak oder Stand-Up Paddelboard zu einer der vielen Inseln im parkeigenen Wascana See paddeln oder eine gemütliche Bootsfahrt mit Ferry Boat Tours unternehmen. Das rund 9 Hektar große Vogelschutzgebiet Wascana Lake Migratory Bird Sanctuary beheimatet viele Vogelarten, die in Feuchtgebieten zu Hause sind, und auch Pelikane, Kormoranen und Schildkrönen können mit etwas Glück gesichtet werden.


Auch wer das „klassische Besucherprogramm“ erleben möchte, kommt im Wascana Centre voll auf seine Kosten, denn zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind auf seinem Areal untergebracht:


Das stattliche Parlamentsgebäude Saskatchewan Legislative Building wurde im Jahr 1912 erbaut und zählt zu den größten Gebäuden im Westen Kanadas. Es wurde von den Maxwell Brothers of Montréal im Beaux-Arts-Stil entworfen und aus Tyndall-Stein und 34 verschiedenen Marmorarten erbaut. Bei einer Führung erfährt man reichlich Wissenswertes über die Visionen, die die frühen Anführer für die Provinz hatten, und von den vielen berühmten Kanadiern, die Teil des politischen Erbes Saskatchewans sind.


Achtung, neuer Dino in der Stadt! In der naturhistorischen Abteilung des Royal Saskatchewan Museums werden Saskatchewans Dinosaurier und andere riesige Bestien der Vergangenheit prominent ausgestellt. Im Mai 2019 feierte der „jüngste“ Neuzugang des Museums seinen Einzug. Der weltweit größte Tyrannosaurus rex „Scotty“ wurde einst im Südwesten der Provinz entdeckt und hat nun neben seiner eigentlichen Heimat im T.rex Discovery Centre in Eastend im Museum in Regina ein zweites Zuhause gefunden. Die Ergänzung dieses Exponats brachte eine Neugestaltung des Museums mit sich, das nun eine zweigeschossige Besichtigung des riesigen Dino-Skelett-Repliks ermöglicht.


Kunstbegeisterte kommen in der MacKenzie Art Gallery im T.C. Douglas Building voll auf ihre Kosten. Die Galerie zeigt bemerkenswerte Werke aus aller Welt, die zum Nachdenken anregen. Besucher können sich auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 2.000 Quadratmetern in ihren Gedanken verlieren oder im Gallery Shop nach Erinnerungsstücken und Mitbringseln stöbern.


Das Saskatchewan Science Centre inspiriert wissbegierige Besucher mit Wissenschaft und Innovation und bietet unterhaltsame Familienveranstaltungen sowie mehr als 185 Exponate zum Thema Geschichte, Natur und Technik, die eigenhändig ausprobiert werden können. Bei interaktiven Bühnenshows und IMAX-Filmen auf Großleinwand kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.


Weitere Infos über Regina gibt es unter www.tourismregina.com oder www.tourismsaskatchewan.com.