top of page

Neu bei Tundra North Tours: Nachhaltiges Reiseerlebnis im Okpik Arctic Village


Okpik Arctic Village - Credit: Tundra North Tours

16 Kilometer nördlich von Inuvik in den kanadischen Northwest Territories liegt das Okpik Arctic Village, das im Sommer ausschließlich per Boot über den Mackenzie River, im Winter über die Eisstraße erreicht werden kann. In diesem authentischen arktischen Dorf leben die Menschen in Harmonie mit der Natur, indem sie die traditionellen Werte und Praktiken mit der heutigen Technologie verbinden. Gäste von Tundra North Tours können bei einem Besuch erleben, wie der indigenen Kultur hier neues Leben eingehaucht wird. Dabei erfahren sie viel Wissenswertes über den umweltverträglichen und nachhaltigen Bau von Hütten sowie den Anbau, die Ernte und schließlich die Verarbeitung natürlicher Lebensmittel. Die hier angewandten Praktiken ermöglichen es den Bewohnern, so naturnah wie möglich zu leben.


Okpik Arctic Village - Credit: Tundra North Tours

Während des neuen 3-tägigen Sommerprogramms von Tundra North Tours lernen die Gäste das Okpik Arctic Village samt seiner Bewohner kennen. Mit Ältesten werden indigene Speisen zubereitet und man lernt, wie traditionelle Kleidung und Kunsthandwerk hergestellt, Felle gegerbt und Fleisch und Fisch getrocknet werden. Auch eine Wanderung entlang der Trapline durch die einzigartige Landschaft des Mackenzie River Deltas steht auf der Agenda, bei der man vieles über die Jagd und den Fallenfang in der Arktis erfährt. Bei einer Bootstour werden die Fischernetze auf den Fang des Tages überprüft oder man sucht in der Tundra nach den traditionellen Sommernahrungsmitteln, wie lokale Pflanzen und Beeren. Die Unterbringung erfolgt in traditionellen Unterkünften, z.B. in einem Tipi, Hauszelt, Grassondenhaus oder einer Hütte.


Auf der Suche nach Beeren - Credit: Tundra North Tours

Tundra North Tours ist ein Unternehmen der Inuit mit Sitz in Inuvik, dessen Ziel es ist, Besuchern aus aller Welt ein authentisches Erlebnis der einzigartigen Atmosphäre und Kultur seiner Heimat im hohen Norden Kanadas zu vermitteln. Gründer und Eigentümer Kylik Kisoun Taylor hatte schon lange davon geträumt, auf dem Land seiner Vorfahren der Inuvialuit- und Gwitch'in-Kultur zu leben, mit dem Hundeschlitten zu fahren, traditionell auf Nahrungssuche zu gehen und Landwirtschaft zu betreiben sowie seine eigenen Blockhütten zu bauen. Im Mackenzie-Delta lebt er nun inmitten der Natur und verwirklicht diesen Traum im Okpik Arctic Village. In diesem von ihm errichteten Dorf kommen indigene Kultur und indigene Praktiken zum Tragen.


Weitere Informationen gibt es unter www.okpikarcticvillage.com sowie www.spectacularnwt.de

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page