• Karin Schreiber

Wasserperspektive: Manitoba per Boot erleben


The Martese - Credit: Clear Lake Marina

Es ist immer wieder etwas Besonderes, Kanadas vielseitige Natur vom Wasser aus zu erleben. Auch wenn man Bootsausflüge eher an den Küsten in West- und Ostkanada vermutet, gibt es auch im Landesinneren jede Menge Abenteuer auf dem Wasser – mit mehr als 100.000 Seen macht’s Manitoba möglich!


Der Spaß auf dem Wasser beginnt direkt in der Provinzhauptstadt Winnipeg! Splash Dash bietet hier halbstündige Bootstouren auf den Flüssen Red und Assiniboine River, bei denen man in die Geschichte der Stadt eintauchen und jede Menge tolle Ausblicke auf Downtown Winnipeg genießen kann. Die Touren starten im 15-Minuten-Takt am kleinen Bootsanleger am Zusammenfluss der Flüsse an der National Historic Site The Forks und finden zwischen Mitte Mai und Mitte Oktober ab 10.00 Uhr morgens (ab September 12.00 Uhr) bis zum Sonnenuntergang statt. Der Kapitän erläutert während der Touren die Sehenswürdigkeiten am Flussufer. Tickets gibt’s am Splash Dash Verkaufsstand in The Forks.


Zu den beliebtesten Seen Manitobas zählt der wunderbare Clear Lake im Riding Mountain National Park! Zweifler können sich an Bord des Ausflugsschiffs The Martese von der Schönheit des Sees und der Klarheit seines Wassers überzeugen. Die einstündigen Bootstouren am Nachmittag beinhalten stets ausführliche Erläuterungen über die kulturelle und geologische Geschichte des Parks, die Naturlandschaft der Region sowie Informationen über weitere interessante Orte im Park. Die einstündigen Sonnenuntergangs-Touren sind dagegen etwas ruhiger, wobei der Kapitän samt Crew hier höchstpersönlich für individuelle Fragen der Teilnehmer zur Verfügung steht. Auf der abendlichen Dinner Tour schließlich werden die Gäste mit einem leckeren Drei-Gänge-Menü verwöhnt. Im Juli und August starten die Bootstouren täglich an der Clear Lake Marina in Wasagaming, nähere Details zum Fahrplan der Martese gibt es online. Die Dinner Cruises erfordern eine vorherige Reservierung.


Während der Clear Lake durch seine pittoreske Schönheit besticht, begeistert der Lake Winnipeg mit seiner Größe! Manitobas größter See belegt in der Rangliste der größten Süßwasserseen weltweit einen stolzen 10. Platz und versprüht mit seinen langen weißen Sandstränden und gemütlichen Küstendörfern ein fast schon maritimes Ambiente. Die Marina von Gull Harbour auf Hecla Island bietet Liegeplätze für bis zu 70 Wasserfahrzeuge unterschiedlicher Größen. Besucher ohne eigenes Boot können hier Kajaks und Jetskis ausleihen oder die Li'l Viking chartern. Der 35-Fuß-Express Cruiser steht inklusive zweiköpfiger Crew und Skipper zur Verfügung. Private Bootstouren rund um Hecla Island können telefonisch reserviert werden, wobei ein Abstecher zu den etwas weiter nördlich gelegenen und nur vom Wasser zugänglichen Stränden dabei nicht fehlen darf!


Weiter nördlich lockt bei Thompson die Ruhe des borealen Waldes, wenn man im geräumigen Pontonboot von Howling Wolf Tours über den Burntwood River zu den Manasan Falls schippert. Die rund zweistündigen Touren starten montags bis samstags zwischen 8 und 20 Uhr und sonntags zwischen 13:30 und 20 Uhr an den Docks von Thompson City. Unterwegs stehen die Aussichten gut, Flussotter oder Biber zu sichten, und mit etwas Glück erspäht man vielleicht sogar einen Wolf. Garantiert ist in jedem Fall ein herrlicher Blick auf die rauschenden Manasan Falls.


Große Abenteuer erwarten Reisende im Norden Manitobas! Per Jet Boat entführt Nelson River Adventures seine Gäste in Gillam auf eine spektakuläre Reise über den Nelson River zur historischen York Factory am Ufer der Hudson Bay. Das ehemalige Hauptquartier der Hudson’s Bay Company war über mehrere Jahrhunderte das Zentrum des Fellhandels zwischen den europäischen Einwanderern und den kanadischen First Nations. Heute befindet es sich im Besitz der kanadischen Regierung und wird von Parks Canada als National Historic Site verwaltet. Die Holzbauten stammen aus dem Jahr 1831 und sind die ältesten und größten hölzernen Bauten Kanadas auf Permafrost-Boden. Auf diesem Ganztagesausflug werden im Jet Boat insgesamt rund 390 Kilometer zurückgelegt mit guten Chancen, während der Fahrt einheimische Tiere wie Seehunde, Schwarzbären, Elche, Karibus, Wölfe, Adler oder sogar Eisbären zu sichten. Die Touren werden zwischen Ende Juni und Ende August angeboten, die Abfahrtszeiten variieren je nach Gezeitenstand.


In Churchill versprechen die Bootstouren von Lazy Bear Expeditions im arktischen Sommer großes Kino und reichlich Herzklopfen. Mit der Sam Hearne geht es entlang der Küste der Hudson Bay auf den Spuren der Entdecker in Richtung Norden. Unterwegs gibt es reichliche Möglichkeiten, große Beluga-Schulen zu sehen – und auch die Eisbären, die die Sommermonate an Land verbringen, zeigen sich gerne mal am felsigen Ufer. Da die Sam Hearne problemlos durch flache Gewässer in Küstennähe navigieren kann, gibt es beste Aussichten, die Tiere aus guter Entfernung beobachten zu können. Auch die familienfreundlichen Whale Watching-Bootsausflüge von Sea North Tours bieten tolle Möglichkeiten, die Gegend und das naheliegende Prince of Wales Fort zu erkunden.


Die Herzen der Petrijünger dürften bei geführten Angelausflügen höher schlagen, die von Manitobas Fishing Lodges oder Outfittern in diversen Regionen der Provinz angeboten werden. Die Ortskenntnisse der örtlichen Guides bergen nicht nur ausgezeichnete Perspektiven auf einen guten Fang, sondern auch einzigartige Möglichkeiten, die jeweilige Region vom Wasser aus zu erkunden. An der Wekusko Falls Lodge beispielsweise werden die Gäste oft zum Tramping Lake gebracht, wo man alte indigene Felsmalereien bestaunen kann, während ein Aufenthalt auf der Bakers Narrows Lodge gerne mal durch eine abendliche Bootstour mit Sonnenuntergang bereichert wird.


Last but not least bleibt die Wassererkundung mit Muskelkraft:


Auch ohne Vorkenntnisse im Paddeln und eigene Ausrüstung können naturbegeisterte Urlauber die Seen und Flüsse Manitobas mit den erfahrenen Guides von Twin River Travel erkunden. Der junge Anbieter geführter Kanutouren bietet seine All-Inclusive Programme für Jung und Alt ab Winnipeg an. 2-5 Tage dauern beispielsweise die Paddeltouren im Nopiming Provincial Park.


Tagestouren mit dem Kajak bietet dagegen Prairie Sea Kayak an, die ihren Sitz fünf Kilometer nördlich von Gimli am Lake Winnipeg haben. Bei unterschiedlichen Touren – darunter die Icelandic River History Tour oder eine Yoga-Kajak-Tour – wird die Region um Hecla Island, Netley und Willow Creeks erkundet.


Weitere Infos unter www.travelmanitoba.com.

0 Ansichten