• Michaela Arnold

Abenteuer in Saskatchewans wildem Norden: Outdoor-Spaß im Lac La Ronge Provincial Park

Aktualisiert: 8. Mai 2019


Kanutour im Lac La Ronge Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan/Chris Hendrickson Photography

Wer die #Prärielandschaft im Süden Saskatchewans mit all ihrer Schönheit und Weite hinter sich lässt und bereit ist für ein echtes Wildnis-Abenteuer im seenreichen und waldigen Norden der Provinz, kommt am Lac La Ronge Provincial Park nicht vorbei. Rund 2 ½ Fahrstunden vom wesentlich bekannteren Prince Albert National Park entfernt, ist er der nördlichste Park Saskatchewans, der noch gut mit dem Auto erreicht werden kann.


Als Saskatchewans größter Provinzpark besticht der #LacLaRonge Provincial Park mit mehr als 100 Seen, die zusammen ein Drittel der gesamten Parkfläche ausmachen. Wen wundert es, dass die Region in Nah und Fern bekannt ist für ihre tollen Outdoor-Erlebnisse rund ums Wasser. Im Mittelpunkt steht hierbei der 64 km lange Lac La Ronge, in dem sich über 1.000 kleine Inseln tummeln. Auch die Stromschnellen der Otter Rapids und der Wasserfall Nistowiak Falls sind im Park zu finden, ebenso wie die Holy Trinity Anglican Church, eine Provincial und National Historic Site, die nur per Boot erreicht werden kann.


Besonders beliebt ist der Lac La Ronge Provincial Park bei #Kanuten. Die „Locals“ reisen in der Regel mit dem eigenen Kanu an und quartieren sich auf einem der fünf Campingplätze des Parks ein, von denen einer schöner als der andere ist. Wer jedoch ohne eigenes Equipment reist, ist bei den Kanu-Profis von Churchill River Canoe Outfitters bestens aufgehoben. Neben dem einfachen Verleih der Ausrüstung bieten sie eine Fülle an mehrtägigen geführten Kanutouren in der Region an und begeistern dabei mit ihrer Leidenschaft fürs Kanufahren und die Wildnis Saskatchewans. Der Anbieter sitzt in Missinipe am Rande des Lac La Ronge Provincial Parks, wo sich die Kanu-Gruppen treffen, um gemeinsam mit dem Van oder Wasserflugzeug zum eigentlichen Ausgangspunkt ihrer mehrtägigen Tour befördert zu werden. Tagelang sind sie dann mit dem Kanu durch die Wildnis Nord-Saskatchewans unterwegs und haben dabei beste Aussichten, Elche, Bären oder Weißkopfadler zu sichten. Abends wird meist am See- oder Flussufer das Zelt aufgeschlagen, bei so mancher Tour sind jedoch auch komfortable Übernachtungen in Lodges oder Resorts eingeplant.


Auch bei #Anglern steht der Lac La Ronge hoch im Kurs, immerhin gilt der See als eines der bestens Angelgewässer Saskatchewans. Unter anderem tummeln sich hier riesige Exemplare von Amerikanischem Zander, Hecht, Seeforelle oder Flussbarsch. Das Ferienörtchen La Ronge ist eine ideale Anlaufstation für Petrijünger. Lokale Outfitter verleihen hier Boote samt Angel-Equipment oder bieten geführte Angelausflüge, auch für Anfänger. Gleichzeitig ist La Ronge eine perfekte Ausgangsbasis für Angel-Expeditionen in die Wildnis, denn hier starten ebenfalls Touren in die entlegeneren Angelgebiete im Norden der Provinz, die man nur mit dem Wasserflugzeug erreichen kann.


Wem das alles zu anstrengend erscheint, der kann die wunderschöne Szenerie des Lac La Ronge für einen entspannten Ausflug im #Hausboot nutzen! Ganz in der Nähe von La Ronge liegt am Ufer des Sees das familiengeführte Eagle Point Resort mit eigenem Restaurant, Camping- sowie Golfplatz und mehreren Cottages, die an Urlauber vermietet werden. Am Resort-eigenen Yachthafen schaukeln darüber hinaus eine Hand voll Hausboote gemütlich auf den Wellen und warten auf den nächsten Einsatz. Zusammen mit einem Bootsführer, der das Steuer übernimmt, sticht man hier tage- bzw. stundenweise in See, ohne jedoch auf den Booten zu übernachten. Ein entspannter Tagesausflug, den man ideal in eine Rundreise durch Saskatchewan einbauen kann.


Genug vom Abenteuer AUF dem Wasser? Dann nichts wie rein in die Wanderstiefel! Auf einer Halbinsel im riesigen Lac La Ronge führt die rund 30 Kilometer lange Backcountry #Wanderung des Nut Point Trail entlang eines Millionen Jahre alten Felsrückens. Der gewundene Weg durch das Kanadische Schild ist berühmt für seine Blaubeeren, dichte Moosbetten und einzigartige Seepanoramen. Am Ende des Weges wird der Wanderer schließlich mit einem ultimativen Blick auf den historischen Lac La Ronge belohnt.


Badesachen nicht vergessen, denn im eiskalten See werden müde Wandererbeine schnell wieder munter! Jetzt noch das Zelt aufstellen, dem rhythmischen Rauschen der Brandung lauschen und – mit etwas Glück – in der Nacht die phänomenalen Nordlichter am tiefschwarzen Himmel genießen. Was könnte schöner sein?


Weitere Informationen gibt es unter www.churchillrivercanoeoutfitters.com, www.eaglepoint.ca, sowie www.tourismsaskatchewan.com.