• Karin Schreiber

Spaß für Jung und Alt im Prince Albert National Park


Prince Albert National Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography

Es ist schon eine Weile her, dass Sie im Wald unterwegs waren, aber der Ruf der Wildnis ist laut und deutlich zu hören?!? Dann nichts wie hin zum Prince Albert National Park – einem fast 4.000 Quadratkilometer großen Naturjuwel, das als Tor zum wilden und waldigen Norden Saskatchewans bezeichnet wird. Hier, am südlichen Zipfel des größten Waldgebietes Kanadas, finden wir ein Mosaik aus Wäldern, Tundramoos und Seen, das den borealen Nadelwald ausmacht und an Schönheit kaum zu übertreffen ist. Der Park ist eine der beliebtesten Freizeitregionen der Provinz, und das nicht nur im Sommer! Als idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen jeglicher Art erweist sich das charmante Ferienörtchen Waskesiu am Ufer des Waskesiu Lake. Es liegt etwa 90 Kilometer nördlich der Kleinstadt Prince Albert und bietet jede Menge Freizeitangebote für die ganze Familie:


Campingplätze und Unterkünfte

Im Prince Albert National Park gibt es fünf Campingplätze, die für Fahrzeuge zugänglich sind. Während der Red Deer Campground (161 Plätze, Full Service) direkt in Waskesiu zu finden ist, liegt der Beaver Glen Campground in naturnaher Kulisse am Ortsrand. Er verfügt neben 200 Stellplätzen auch über 10 familienfreundliche oTENTiks – eine Mischung aus Zelt und Cabin –, die bei Parks Canada reserviert werden können. Etwas ruhiger geht es an den rustikaleren Campingplätzen Narrow Campground, Namekus Lake Campground oder Sandy Lake Campground zu – alle in direkter Seelange! Wer ein größeres Abenteuer sucht und zu Fuß oder per Kanu unterwegs ist, kann sich an einem der 14 ausgewiesenen Backcountry Campingplätze niederlassen, die im Park verstreut sind.


Mit Camping auf Kriegsfuß? Kein Problem! Wer etwas mehr Komfort oder gar Luxus sucht, kann sich in einer der zahlreichen Unterkünfte in Waskesiu einquartieren. Hier ist für jeden Geschmack und Geldbeutel das Richtige dabei!


Wandern

Bei einem Wanderwege-Netz von mehr als 150 Kilometern Länge, sollte es im Prince Albert National Park jeder schaffen, die für ihn geeignete Route zu finden und im eigenen Tempo zu wandern. Es gibt 19 Wanderwege unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgrade – von kurzen Spaziergängen über Tageswanderungen bis hin zu mehrtägigen Touren im Hinterland. Alle Wanderwege, darunter der Boundary Bog Trail, Red Deer Trail sowie der Waskesiu River Trail, bieten atemberaubende Ausblicke, exzellente Tierbeobachtungsmöglichkeiten, eine üppige Vegetation und so manch andere Entdeckung.


Schwimmen

Auf zum Strand, denn hier wartet jede Menge Freizeitspaß für Wasserratten und Sonnenanbeter! Barfuß spaziert es sich am besten entlang der langen Sandstrände. Dann die Buxe aus und rein ins kristallklare Wasser am seichten Seeufer! Saskatchewan ist die sonnenverwöhnteste Provinz in ganz Kanada. Bei hochsommerlichen Temperaturen kommt eine kleine Abkühlung genau richtig! Per Stand-Up Paddling die Uferlinien erkunden, mit dem Boot in See stechen oder beim Wasserski oder Wakeboarding in einen Geschwindigkeitsrausch geraten – hier ist sicherlich für jeden das richtige Wassererlebnis dabei! Neben dem 600 Meter langen Hauptstrand in Waskesiu gibt es fünf weitere land- und wasserzugängliche Strandabschnitte am Waskesiu Lake.


Angeln

Angler haben beste Aussichten, an einem der vielen Gewässer des Parks Seeforelle, Hecht oder Zander an Land zu ziehen. Umgeben von der Stille eines nördlichen Sees ist das einzige vernehmbare Geräusch zumeist das sanfte Spritzen des Köders, wenn er auf die Wasseroberfläche trifft.


(Mini-) Golfen

Das Herz eines jeden Golfers dürfte höher schlagen, wenn er im Prince Albert National Park auf eine der malerischsten und anspruchsvollsten Golf-Anlagen der Provinz stößt. Der Waskesiu Golfplatz, der von Stanley Thompson entworfen und in den 1930er Jahren gebaut wurde, ist ein 18-Loch-Grasplatz mit hügeligem Gelände und einem alten Waldbestand, der die Fairways flankiert. Wer Golf in der Mini-Variante bevorzugt, kann sich bei Little AL's Mini Golf austoben. Das Design der im Jahr 2018 eröffneten Anlage spiegelt natürliche, historische und kulturelle Themen und ikonische Schätze des Nationalparks wider, wie den Lobstick-Baum an Loch #1 und die Rawhides Beaver Lodge an Loch #18.


Grey Owl – per pedes oder Kanu

„Backcountry für Anfänger“ – so könnte man die Wanderung zur Grey Owl Cabin im Hinterland des Prince Albert National Parks nennen. Der gut ausgeschilderte Weg führt zur berühmten Hütte des englischstämmigen Trappers Archie Belaney, der sich in den 1930er Jahren als Halbblut-Indianer ausgab und unter dem Namen „Grey Owl“ bekannt wurde. Während seiner Zeit im Prince Albert National Park entwickelte er sich zu einem der ersten Umweltschützer des frühen 20. Jahrhunderts. Mit Frau und Tochter sowie einer Biber-Familie lebte Grey Owl in einer kleinen Hütte am Ufer des Ajawaan Lake. Um diese im Rahmen eines Rundweges zu erreichen, müssen stolze 40 Kilometer zurückgelegt werden. Alternativ kann die Grey Owl Cabin bei einer geführten Tour per Kanu besucht werden. Auch im Waskesiu Heritage Museum and Friends of the Park Bookstore erfährt man viel Wissenswertes über den berühmten Naturschützer.


Waskesiu Townsite

Nach einem Tag voller Outdoor Abenteuer, darf man sich auf ein wenig Zivilisation und Komfort in Waskesiu freuen. Beim Bummel durch die kleinen Läden locken Sommermode und Souvenirs und die vielen lokalen Restaurants tischen zu einem leckeren Abendessen auf. Zum Nachtisch gibt’s ein selbstgemachtes Eis auf die Hand, das beim Spaziergang über die Mole mit Blick auf den weitläufigen Strand genossen werden kann. So darf ein erlebnisreicher Urlaubstag gerne ausklingen…


Weitere Informationen über den Prince Albert National Park gibt es unter www.tourismsaskatchewan.com.