top of page

Saskatchewan: Paradies für Vogelfreunde


Pelikane im Wascana Lake - Credit: Gerard Makuch

Mehr als 350 Vogelarten leben in Saskatchewan – manche dauerhaft, andere nur vorübergehend. Die kanadische Prärieprovinz liegt auf dem sogenannten „North American Central Flyway“ - einer der vier wichtigsten Zugvogel-Routen des nordamerikanischen Kontinents! Abertausende von Wasservögeln machen daher zweimal jährlich Station in Saskatchewan. Scheinbar endlose Schwärme von Kanada- und Schneegänsen zaubern dann stets wechselnde Flugformationen in den Präriehimmel und erfüllen die Luft mit ihrem herrlichen Geschnatter. Die „Birding Hotspots“ der Provinz bieten von Frühjahr bis Herbst schier endlose Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung:


Last Mountain Lake National Wildlife Area


Das älteste Vogelschutzgebiet Nordamerikas befindet sich in der Last Mountain Lake National Wildlife Area, ca. 1,5 Stunden nördlich der Provinzhauptstadt Regina. Über 200 verschiedene Vogelarten durchqueren das Schutzgebiet während ihrer Migrationen, andere Vögel nisten hier. Am Nordende des Sees findet man unter anderem interessante Lehrpfade, ein Beobachtungsturm und einen gemütlichen Picknickplatz. Das Last Mountain Bird Observatory, das von Nature Saskatchewan betrieben wird, liegt im benachbarten Last Mountain Regional Park und ist Saskatchewans einziges Forschungszentrum für Vögel.


Kanadareiher im Last Mountain Lake National Wildlife Area - Credit: Neil Zeller Photography

Quill Lakes International Bird Area


Die Orte Wynyard und Foam Lake liegen jeweils rund zwei Stunden von Regina und Saskatoon entfernt und bilden gemeinsam das internationale Vogelschutzgebiet von Quill Lakes. Das Gebiet umfasst den größten Salzsee Kanadas und lockt jährlich mehr als eine Millionen Wasser-, Ufer- und Singvögel an – und natürlich auch ihre interessierten Beobachter. Das Quill Lakes Interpretive Centre in Wynyard versorgt Besucher mit Informationen über die örtlichen Beobachtungsplätze sowie über die Geschichte der Region. Das Foam Lake Visitor Centre bietet Schautafeln und Informationen über die nahegelegenen Natur- und Wanderpfade. Am Foam Lake Heritage Marsh gibt es drei Beobachtungszonen mit Wanderwegen und entsprechenden Aussichtspunkten, von denen man Wildtiere und Vögel wunderbar beobachten kann, so beispielsweise Sandhügelkraniche, Graureiher, Schwäne und Pelikane.


Vogelbeobachtung im Quill Lakes International Bird Area - Credit: Tourism Saskatchewan & Rob Weitzel Graphic Productions

Saskatchewan Burrowing Owl Interpretive Centre


Das Saskatchewan Burrowing Owl Interpretive Centre in Moose Jaw gibt Gelegenheit, die einzigartigen Präriekäuze aus nächster Nähe zu beobachten. Seit 1995 steht der Kaninchenkauz auf der Liste der gefährdeten Arten und tragischerweise nimmt sein Bestand weiter ab. Besucher können eine Ausstellung besuchen, einen typischen Präriegarten bestaunen und den Experten vor Ort lauschen.


Credit: Burrowing Owl Interpretive Centre

Redberry Lake Biosphere Region


In ganz Kanada findet man insgesamt 19 UNESCO-Biosphärenreservate, eines davon liegt in Saskatchewan: die Redberry Lake Biosphere Region. Der tiefe, magnesiumsulfathaltige See ist ein Vogelschutzgebiet und sein weitläufiges Wassereinzugsgebiet ein Nist- und Futterplatz für Zugvögel. Ein Highlight ist die Sichtung der vom Aussterben bedrohten Schreikraniche. Neben dem Salzwassersee umfasst das Gebiet, das sich ca. 1 Stunde nördlich von Saskatoon befindet, ebenfalls mehrere Süßwasserseen, natürliche Prärielandschaft, Teiche, Sümpfe und Espenwälder. Ein Naturparadies, in dem bereits fast 200 Vogelarten gesichtet wurden! Die Region ist als wichtiges Vogelschutzgebiet ausgewiesen und bietet entlang der verschlungenen Pfade zahlreiche Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung.


Redberry Lake Biosphere Region - Credit: Neil Zeller Photography

Ravine Ecological Preserve & Yellowhead Flyway Birding Trail


Im Ravine Ecological Preserve in Yorkton führt ein 2,8 Kilometer langer Wanderweg durch eine Vielzahl an Lebensräumen – von Gewässern bis hin zu Parklandschaften. Das ca. 80.000 Quadratmeter große Naturschutzgebiet begeistert mit einem über 150 Meter langen schwimmenden Steg, einem Froschteich und einem Arboretum mit in Saskatchewan heimischen Bäumen. Das Reservat ist Teil des Yellowhead Flyway Birding Trail-Netzwerks, das Prärie- und Talwanderwege in Yorkton und Umgebung umfasst – darunter den Cherrydale Birding Trail (Yorkton), den Kaposvar Birding Trail (Esterhazy), den Leflay Birding Trail, den Sawkey Bird & Nature Trail (Saltcoats) sowie den Carlton Trail Regional Park Trail (Spy Hill).


Schneegänse - Credit: Hamilton Greenwood

Nicolle Flats Interpretive Area


Die im Südosten des Buffalo Pound Lake gelegene Nicolle Flats Interpretive Area ist Heimat und Rastplatz für eine Vielzahl von Wildtieren. Auf einer Wanderung entlang der gewundenen Naturpfade, die zwischen 1,5 und 8 Kilometer lang sind, erlebt man die wunderschöne Landschaft und kann den Geräuschen der Tierwelt lauschen. Im Sommer sichtet man hier vor allem Pelikane, Blaureiher und Schwarzscheitelreiher. Während der Herbstmigration machen Enten im sumpfigen Feuchtgebiet Rast.


Stockente - Credit: Hamilton Greenwood

Weitere Informationen über Saskatchewan gibt es unter www.tourismsaskatchewan.com.

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page