top of page

Boreales Paradies für Outdoor-Fans: Saskatchewans Meadow Lake Provincial Park

Meadow Lake Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Paul Austring

Unberührte Seen, wunderschöne Sandstrände, bewaldete Campingplätze und Wanderwege im Überfluss – mit einer Fläche von über 1.600 Quadratkilometern gehört der Meadow Lake Provincial Park zu einem der größten Provinzparks in ganz Kanada. Und das Beste: selbst, wenn die Campingplätze mal vollständig belegt sein sollten, gibt es hier so viele Möglichkeiten, allein in die Natur einzutauchen und die Gegend auf eigene Faust zu erkunden, dass es sich niemals überfüllt anfühlt.


Autorin und Fotografin Annika Mang aus Saskatchewans Provinzhauptstadt Regina stellt uns die Highlights des Meadow Lake Provincial Parks vor:


Der Park liegt im Norden der Provinz im borealen Wald, beherbergt reichlich unberührte Wildnis und ist damit Heimat für viele Wildtiere. Während man auf das Wasser der zahlreichen Seen blickt, kann man in ruhigen Momenten dem Ruf der Seetaucher lauschen oder die Pelikane beim Fischen im glitzernden See beobachten. Wer Glück hat, bekommt auch den einen oder anderen Schwarzbären zu Gesicht – die sind allerdings eher schreckhaft und flüchten meist schnell in den Wald, sobald sie ein herannahendes Auto oder Wanderer hören.

 

In die Wanderstiefel, fertig, los..!


Der 135 Kilometer lange Boreal Trail ist der längste Fernwanderweg Saskatchewans und bietet ein beliebtes Backcountry-Abenteuer für Wanderer.


Wanderung entlang des Boreal Trail - Credit: Tourism Saskatchewan & Paul Austring

Kanadas borealer Wald bedeckt fast 60% des Landes und ist damit ein wesentlicher Bestandteil des heimischen Ökosystems. Diese Art von Wald, auch Taiga genannt, ist dafür bekannt, extremen Temperaturen standzuhalten. Neben Kanada findet man sie auch in den USA, Russland, Schweden, Finnland und Norwegen.


Zahlreiche Ausgangspunkte entlang des Boreal Trail bieten Wanderern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tageswanderungen oder kürzeren Ausflügen ins Hinterland zu unternehmen. Freiwillige Helfer legen jedes Jahr neue Wanderwege an, die zu verschiedenen Seen in der Region führen. Wanderwege findet man somit an jedem der Campingplätze, sowie in der Nähe der umliegenden Seen. Die Wege rund um den Gold Creek und Murray Doell Campground bieten unterschiedliche Möglichkeiten für jeden Geschmack: von einem 1,5 Kilometer langen Lehrpfad über einen 6 Kilometer langen Rundweg bis zu hin einer 8 Kilometer langen Wanderung. In diesem Bereich des Parks gibt es auch zwei einfache Backcountry-Campingplätze (BT4 und BT5) – ideal gelegen, um von hier aus kürzere Etappen in Angriff zu nehmen und in die Wildnis Saskatchewans einzutauchen, ohne die gesamten 135 Kilometer des Fernwanderweges absolvieren zu müssen.


Boreal Trail im Meadow Lake Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Paul Austring

Obwohl die Bären hier sehr scheu sind und sich oft auf einen Baum oder im Wald verstecken, ist es wichtig, auf Bärenbegegnungen vorbereitet zu sein – Bärenspray ist daher beim Wandern im Meadow Lake Provincial Park ein Muss.

 

Tag am Strand


Zahlreiche Campingplätze bieten einen direkten Zugang zu den Stränden der vielen Seen: auf ins frische, klare Wasser! Wer baut die schönste Sandburg? Wer buddelt das tiefste Loch? Ein entspannter Tag am Strand ist nach einer anstrengenden Wanderung genau das Richtige! Auf Kinder wartet an jedem Campingplatz-Strand außerdem ein Spielplatz, auf dem sie sich stundenlang austoben können.


Spaß am Strand im Meadow Lake Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Paul Austring

Der Meadow Lake Provincial Park umfasst mehr als 20 Seen. Kein Wunder also, dass hier auch eine Vielzahl von Fischarten heimisch sind, wie beispielsweise Zander, Hechte und Forellen.


Ob mit einem Motorboot oder beim Paddeln: die unberührte Natur lässt sich auch wunderbar vom Wasser aus erkunden.


Paddeln im Meadow Lake Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Eric Lindberg

Camping, Glamping, Hütten


Bei 12 Campingplätzen ist die Auswahl groß! Die fünf Hauptplätze bieten eine Reihe von Annehmlichkeiten, wie z.B. einen Strandzugang, kostenloses Feuerholz, Spielplatz, Wasser, Toiletten und ein Duschhaus.


Die westliche Parkseite, die etwa 45 Fahrminuten von der Ostseite entfernt liegt, ist ideal für alle, die die „ausgetretenen“ Pfade verlassen möchten. Die Wanderwege sind hier etwas unwegsamer und es gibt nur wenige Hütten in Privatbesitz.


Sowohl der Sandy Beach Campground als auch der Murray Doell Campground ermöglichen Besuchern den Zugang zum Westen des Parks und bieten dabei gleichzeitig Annehmlichkeiten wie ein Duschhaus und Toiletten. Sandy Beach bietet große, bewaldete Stellplätze. Murray Doell wurde im Jahr 2019 von einem verheerenden Sturm heimgesucht und ist daher noch nicht wieder so dicht bewachsen.


Auch der Cold River Campground liegt im Westen des Parks, genau gegenüber des Ausgangspunkts des Boreal Trail. Hier gibt es zwar weder Duschen noch Wasser oder Toiletten mit Wasserspülung, dafür aber einen spektakulären Blick auf den Cold Lake! Gelegentlich findet man hier entlang des felsigen Strandes lilafarbenen Sand. Wie bei den meisten Campingplätzen in den Provinzparks Saskatchewans wird auch hier kostenfreies Feuerholz zur Verfügung gestellt.


Die Campingplätze Matheson Lake, Kimball Lake und Greig Lake befinden sich eher im Osten des Meadow Lake Provincial Park. In dieser Gegend findet man einige kleine Hütten in Privatbesitz, und auf den meisten Campingplätzen gibt es kleine Camping-Läden. Die Campingplätze sind recht groß, aber der dichte Wald und die Weitläufigkeit der Anlagen sorgen auf jedem Stellplatz für eine abgeschiedene Atmosphäre. Jeder dieser Campingplätze grenzt an einen der schönen Seen im Park, so dass Möglichkeiten zum Schwimmen, Angeln und Paddeln quasi direkt vor der Haustüre liegen.


Camping im Meadow Lake Provincial Park - Credit: Tourism Saskatchewan & Paul Austring

Auch wenn die hier heimischen Wildtiere den Menschenkontakt meiden, können sie durch anziehende Gerüche auch mal in Versuchung geraten. Es ist daher wichtig, dass abends oder beim Verlassen der Campingplätze alle Lebensmittel gut weggepackt werden.


Waters Edge Eco Lodge


Für alle, die den Komfort einer festen Unterkunft bevorzugen, liegt am Rande des Greig Lake auf der Ostseite des Parks die gemütliche Waters Edge Eco Lodge. Sie wurde als Rückzugsort für Besucher geschaffen, die sich von der Hektik des Alltags erholen möchten.


Waters Edge Eco Lodge - Credit: Denkzauber

Die Lodge verfügt über neun Gästezimmer im Haupthaus sowie drei Gäste-Cabins, die etwas abseits stehen. Darüber hinaus wird gerade ein Tipi-Dorf für Glamping-Erlebnisse errichtet.


Gästezimmer - Credit: Tourism Saskatchewan & The Saskatchewanderer

Seit dem Jahr 2022 ist die Lodge im Besitz der Waterhen First Nation. Hier wird auf ökologisch nachhaltige Weise gearbeitet, der Schwerpunkt liegt auf der Natur und indigenen Traditionen. Unter Einbeziehung der Ältesten der Waterhen First Nation entwickeln die Besitzer ständig neue Ideen für kulturelle Erlebnisse, indigene kulinarische Spezialitäten und andere traditionelle Aktivitäten. In der Planung sind Trommelgruppen, Tanzaufführungen, geführte Touren an Land und auf dem Wasser sowie nächtliche Astronomie- Programme.

 

Credit: Tourism Saskatchewan & The Saskatchewanderer

Besucher der Lodge können einfach die wohltuende Ruhe am Greig Lake genießen, in die indigene Welt eintauchen oder sich auf eigene Faust mit den kostenfrei zur Verfügung stehenden Kanus, Kajaks, Stand-Up Paddleboards oder Tretbooten ins Abenteuer stürzen. Ein besonderes Highlight ist der mystische Sonnenaufgang über dem See – mit einem heißen Kaffee auf der eigenen kleinen Terrasse! Geht der Tag zu Ende, kann man hier im Meadow Lake Provincial Park am dunklen Nachthimmel mit etwas Glück auch noch die spektakulären Nordlichter beobachten.


Kaffee am Morgen auf der Terrasse der Waters Edge Eco Lodge - Credit: Denkzauber

 

Die unberührte Schönheit der Natur und die Ruhe des Meadow Lake Provincial Park locken Besucher Jahr für Jahr. An Aktivitäten mangelt es im Park nicht und man könnte mit Leichtigkeit auch ein oder zwei Wochen damit verbringen, den ganzen Park zu erkunden. Er gehört einfach auf jede Bucket-Liste für eine Saskatchewan-Reise!



Weitere Informationen gibt es unter www.tourismsaskatchewan.com.

Comments


bottom of page